Kosten

 Kosten

Kann sich der Beizug eines externen Dienstleisters überhaupt lohnen?
Diese Frage wird oft gestellt, scheint es doch auf den ersten Blick klar zu sein, dass eigene Mitarbeiter günstiger sind. Gerade bei dieser Frage ist es aber unerlässlich, die Umstände etwas genauer zu betrachten, dann erkennt man einige gute Gründe, die für den Einsatz eines spezialisierten Dienstleisters sprechen.

Auf den beiden Unterseiten “Dienstleister” und “Mitarbeiter” werden sowohl die Kosten des Dienstleisters als auch die Kosten des eigenen Mitarbeiters aufgezeigt. Oberflächlich betrachtet kostet der Dienstleister mehr, als der eigene Mitarbeiter.

Wenn man jedoch einen kompletten Vergleich machen möchte, dann sollte man auch folgende Überlegungen mit einbeziehen:

  • Der Dienstleister kostet nur während der produktiven Arbeitszeit
    (keine Abwesenheiten für unproduktive Sitzungen, Kurzabsenzen, Krankheitsausfälle, Ferien etc.)
  • Der Dienstleister muss nur bezahlt werden, solange man Arbeit für ihn hat
  • Der Dienstleister beansprucht keine zusätzlich anfallende Sozialleistungen
  • Der Dienstleister benötigt keinen permanenten Arbeitsplatz (mit PC, Software etc.)
  • Der Dienstleister muss nicht ausgebildet werden
  • Der Dienstleister braucht keine personalbedingte Infrastruktur (Chef, Personaldienst etc.)

Gesamtheitlich betrachtet wird man feststellen, dass der Dienstleister selbst unter dem finanziellen Aspekt eine echte Alternative sein kann.

[Home] [Das Team] [Das Angebot] [Kosten] [Dienstleister] [Mitarbeiter] [Service] [Referenzen] [Kontakt]